Ein Prozess einer inter­na­tionalen Fam­i­lie von Tänz­erIn­nen, für eine kurze Zeit ver­bun­den durch Offen­heit, Lei­den­schaft und Mut, das Leben in Gemein­samkeit zu betra­chten. Ein gren­züber­schre­i­t­en­des, zeit­genös­sis­ches Tanzstück der Int. Büh­nen­werk­statt.

Zwei in der Steier­mark lebende Tänzer mit Asyl­sta­tus in Öster­re­ich und drei inter­na­tionale Tänz­erIn­nen aus Graz, tre­f­fen im Kosovo auf die kriegstrau­ma­tisierten Kinder von 1999, die heuti­gen Tänz­erIn­nen des National Bal­lett Kosovo, nicht weit von der Balka­n­route der Flüchtlings­be­we­gun­gen nach Europa. Ein Weg in die Ver­gan­gen­heit, ein Weg in die Zukunft. Und für Wen?

Dar­rel Toulon, der Diri­gent und Fäden­zieher der Tänz­erIn­nen beg­ibt sich mit ihnen auf eine Suche nach ihrer Iden­tität und der Möglichkeit, ihre Geschichte neu zu erzählen.

“The Long and Wind­ing Road” ist Teil des Call 2016 Kul­tur­res­sort – Land Steier­mark: „Strate­gien für die Zukunft – ein kün­st­lerischer Beitrag zur Flüchtlingskrise”

Auf­führung­ster­min: Fre­itag, 30. Juni 2017, 20 Uhr

Ort: Schaus­piel­haus Graz, Haus Eins

Förderkarten: 10 Stück 500 € – reservierte Plätze in bester Kat­e­gorie (Parterre und Loge)

Für Reservierun­gen und Rück­fra­gen: office@buehnenwerkstatt.at und +43 (0)650 32 10 341.

 

Ganz beson­ders möchten wir Ihnen das Tanzstück „The Long and Wind­ing Road” ans Herz legen, welches am 30. Juni 2017 im Schaus­piel­haus Graz, Haus 1 zu sehen ist.

Unter der chore­ografis­chen Leitung von Dar­rel Toulon geht es um den Weg von Migran­tInnen zurück in die Heimat – auf der Suche nach Iden­tität. Es kommt zum intertem­po­ralen und interkul­turellen Dia­log zwis­chen Flüchtlin­gen und migri­erten Kün­st­lerIn­nen im heuti­gen Europa sowie den Kindern des Kosovo des Jahres 1999, den heuti­gen Tänz­erIn­nen im Nation­al­bal­lett von Pristina.Das Stück wurde im Rah­men des Call 2016 „Strate­gien für die Zukunft – ein kün­st­lerischer Beitrag zur Flüchtlingskrise” von Land Steier­mark Kul­tur entwick­elt und im März 2017 am Nation­althe­ater Kosovo uraufge­führt, wo es sowohl vom Pub­likum als auch den Medien begeis­tert aufgenom­men wurde.

Wir bieten Ihnen dabei die beson­dere Möglichkeit, sich selbst, Fre­undIn­nen oder den Angestell­ten Ihres Unternehmens eine Freude zu machen: Ab sofort kön­nen Kontin­gente von zehn Förderkarten (Logen- und Parter­re­plätze in der besten Kat­e­gorie) in der Höhe von 500 Euro erwor­ben wer­den. Mit Ihrem Beitrag unter­stützen Sie zudem diese inno­v­a­tive, zeit­genös­sis­che Kun­st­pro­duk­tion, die sogar bere­its von „out­stand­ing artist award 2017″ vorgeschla­gen wurde.

Hochachtungsvoll und mit lieben Grüßen

Ursula Gigler-Gausterer & Dar­rel Toulon
Kün­st­lerische Leitung des Pro­jekts

 Fotos: Vali Gigler